Freitag, 11. August 2017

Evil Dead (Extended Cut) (2013)

http://www.imdb.com/title/tt1288558/

Mia (Jane Levy) ist eine junge Frau, die mit ihrem Bruder David (Shiloh Fernandez) und ihren Freunden Olivia (Jessica Lucas), Eric (Lou Taylor Pucci) und Natalie (Elisabeth Blackmore) zu einer entlegenen Waldhütte aufbricht, um dort ein paar freie Tage zu verbringen. Sie finden dort das seltsame "Buch des Todes" und rufen damit ungewollt düstere Dämonen herbei. Ein erbitterter Kampf ums Überleben beginnt, denn durch das Vorlesen aus dem "Buch des Todes" wurden blutrünstige und abscheuliche Kreaturen freigesetzt, die es alle nur auf eines abgesehen haben: Sie haben das Ziel, die Teenager psychisch und körperlich zu vernichten. Die Teenies müssen sich nun alleine zu helfen wissen, denn in der abgelegenen Waldhütte wird ihnen niemand anderes beistehen...

Sam Raimi hat mit Sicherheit im Traum nicht daran gedacht, dass sein Low-Budget-Splatterfilm "Tanz der Teufel" Anfang der 80er zu einem weltweiten Hit werden würde, welcher mittlerweile absoluten Kultstatus erreicht hat. Das Publikum liebte den Film. Ganz im Gegensatz zu den Zensurbehören. Im Laufe der Jahre folgten zwei Fortsetzungen, welche jedoch den Fokus mehr auf den Komödien-Anteil legten, anstatt Splatterexzesse abzuliefern. Ein weiteres Sequel wurde immer wieder von Raimi oder Bruce Campbell angekündigt, aber es blieb stets bei Ankündigungen und Gerüchten. Umso überraschender, dass dann letztendlich ein Remake in Produktion ging. Newcomer Fede Alvarez nahm auf dem Regiestuhl Platz, Raimi und Campbell produzierten. Schon früh gab man bekannt, dass man sich in Sachen Gewaltdarstellung nicht zurückhalten würde und deshalb ein R-Rating anstrebt. Man hielt Wort und der Film fiel so drastisch aus, dass es sogar ein NC-17-Rating von der MPAA gab. Für eine Kinoauswertung allerdings problematisch, weshalb Alvarez einige leichte Zensuren vornehmen musste, bis es dann im Endeffekt das R-Rating gab. Es wurde zwar eine Unrated-Fassung für den Heimkinomarkt in Aussicht gestellt, aber veröffentlicht wurde diese erst einmal nicht.

Zumindest nicht auf einem dieser Medien. Denn ohne vorherige Ankündigung lief im Januar 2015 spät Nachts ein "Extended Cut" von "Evil Dead" im britischen Fernsehen auf Channel 4. Diese enthält neben zusätzlichen Handlungsszenen auch einiges mehr an blutigen Bildern. So wurden unter anderem offensichtliche MPAA-Cuts rückgängig gemacht und auch die berühmte Kettensägen-Szene aus dem Trailer, welche von vielen in der Kinofassung vermisst wurde, ist wieder enthalten. Zusätzlich wurde im Abspann noch ein alternatives Ende drangehängt. Die verlängerte Fassung ist auf jeden Fall lohnenswert und läuft ca. 5 Minuten länger als die Kinofassung. An der Wertung ändert sich zwar aufgrund der (was man kaum glauben mag) noch härteren Bilder nur ein halber Punkt nach oben, aber am Funfaktor, was Splatter und Gore anbelangt ändert sich einiges. Junge, Junge. Einen ausführlichen Schnittberichte zwischen Kino- und Extended Cut gibt es wie immer hier: schnittberichte.com.

8/10

Von NAMELESS Media kommt der Film ungeschnitten/unrated in der Kino- und Extended Cut-Fassung im auf 1.500 Stück limitierten Blu-ray-Mediabook: