Dienstag, 22. August 2017

אסקימו לימו - Eskimo Limon - Lemon Popsicle - Eis am Stiel (1978)

http://www.imdb.com/title/tt0079118/

Die drei Freunde Benny, Johnny und Momo wachsen im Tel Aviv Ende der Fünfziger Jahre auf. Ihre größte Leidenschaft sind Mädchen, Partys und die Jagd nach sexuellen Erlebnissen. Benny ist chronisch in Geldnöten, aber zu seinem Glück leiht ihm sein übergewichtiger Kumpel Johnny regelmäßig etwas. Kern der Story ist Bennys Liebe zu Nili. Sie ist aber an Bennys bestem Kumpel und Frauenschwarm Momo interessiert. Nachdem Momo sie schwängert und mit ihr Schluss macht, kommt es zu einem heftigen Streit zwischen den bis dahin besten Freunden. Benny kümmert sich daraufhin um die verzweifelte Nili und organisiert und bezahlt eine Abtreibung. Während die übrigen Jugendlichen im Ferienlager sind, wohnen Nili und Benny noch eine Zeit in einem Haus von Bennys verreistem Onkel. Benny gesteht Nili seine Liebe und es scheint, als hätte er ihr Herz erobert...

Süße Teenager-Komödie mit Momenten zum Lachen wie zum Mitfühlen, einigen echt witzigen Sexpannen, dann aber wieder Liebeskummer und Teeny-Drama zum Fallenlassen. "Eis am Stiel" ist kurz gesagt ein Film über eine Jungs-Trio, die endlich mit einem Mädchen zweisam sein möchten und nur danach streben sie. Dabei nehmen sie es mit der Treue und der Höflichkeit nicht so ernst. "Eis am Stiel" ist irgendwo auch Kult. Nicht weil die Leistung der Darsteller besonders grandios wäre, oder aber die Story so komplex. Nein, es ist einfach eine Art Nostalgie und Sympathie, die man sofort mit den Darstellern fühlt. Manchmal reicht auch einfach ein wenig Sommer-Feeling, gemixt mit tollem Soundtrack und jede Menge vorpubertären Jungenhumor. Zudem hat der Film sehr sympathische Charaktere, wobei Johnny aka Zachi Noy natürlich der Beste ist.

 
Auch wenn der Humor teilweise recht flach ist, zündet er beinahe immer, wobei man hier nicht von "laut loslachen" sprechen muss, sondern eher von einem unterhaltsamen, durchgängigen Schmunzeln, welches vor allem von Bennys Eltern hervorgerufen wird, die herrlich konservativ und streitlustig, aber gleichzeitig mitfühlend und liebevoll sind. Dann kommt natürlich noch dieses nostalgische Ambiente hinzu, das den Film erst so richtig sehenswert mach. Ohne den Nostalgie-Bonus würde der Streifen einem Großteil des Publikums wahrscheinlich auch nicht so sehr gefallen, dass ist ja schließlich erst dieses gewisse Etwas, das der Reihe ihren Charme gibt. Und Neueinsteiger werden diesen Film vermutlich eher blöde finden. Kitschig ist der Streifen dann zusätzlich auch noch zwischendurch und der Oldie-Soundtrack, das ganze 50'er Ambiente, der Humor und das sympathische Jungsgespann macht diese Film zu einem absoluten Kultstreifen. "Eis am Stiel" kann man immer wieder gucken und er wird nie langweilig.

7/10