Donnerstag, 10. Oktober 2013

The Addams Family - Die Addams Family (1991)

http://www.imdb.com/title/tt0101272/

Die Kinderchen spielen vegnügt mit Fallbeil, elektrischem Stuhl und Armbrust. Mama Morticia (Anjelica Huston) läßt sich zur Feier des Tages ein wenig foltern. Und Papa Gomez (Raul Julia) macht gerade den Anwalt fertig. Dazwischen krabbelt, wie immer auf flinken Fingern, das Eiskalte Händchen durch die Villa. Normaler, schwarzer Addams-Alltag mitein wenig Wehmut: schon seit 25 Jahren wird Onkel Fester vermisst. Und nun kommt eine böse Ärztin und will den Addams einen Doppelgänger unterjubeln, um an das Geld der Familie zu kommen. Doch die jüngste Addams-Tochter hat ihre Zweifel an der wahren Identität ihres Onkels, denn eigentlich will sich ein Gauner nur das Familienvermögen unter den Nagel reißen. Die Addams werden böse wie nie zuvor...

Dies war der erste Kinofilm, basierend auf der Serie von 1964. Eine Serie, die ich in meiner Kindheit nur zu gern geschaut habe. Es war schöner, schwarzer Humor und doch irgendwie noch jugendfrei, wenn auch teilweise ganz schön morbide und bösartig. Im Kinofilm, der seit heute endlich in HD zu haben ist, ist dies nicht viel anders. Eine Groteske jagt die nächste und gerade wenn man denkt, jetzt kann es nicht mehr witziger werden, geschieht genau das. "Die Addams Family" hat schon irgendwie Kultcharakter und dem Film ist die Handschrift des Regisseurs Barry Sonnenfeld ("Men In Black") in quasi jeder Szene anzumerken. Kuriose Einfälle und im Grunde genau das gegenteilige Verhalten von dem, was Mensch normalerweise tun würde schaffen einen kleinen aber feinen Film, der auch durch Übertreibungen und vielerlei Anspielungen immer wieder punkten kann. Vor allem aber auch durch die Schauspieler, die wie die Faust aufs Auge passen. Ganz besonders aber Christina Ricci, die mit ihrer Eiseskälte immer wieder für weit aufgerissene Augen sorgen kann. Genial. Was mir beim Anschauen auffiel, ist das die Großmutter als Kochbuch "Gray´s Anatomy" verwendet. Da dachte ich zuerst... 'Moment, 1991 gab es doch die Serie "Grey´s Anatomy" noch gar nicht?!' Und siehe da - nach kurzer Recherche - erklärt mir google, dass es sich bei "Gray´s Anatomy" um einen Buch-Klassiker der menschlichen Anatomie handelt. Man lernt eben nie aus. Tolle Komödie, nach langer langer Zeit mal wieder gesehen. Krieg richtig Lust auf die Serie...

8/10

http://tinyurl.com/ngzrgwk