Freitag, 2. Februar 2018

The Arrival - The Arrival: Die Ankunft (1996)

http://www.imdb.com/title/tt0115571/
Der NASA-Astronom Zane Zaminski (Charlie Sheen) und sein Kollege Calvin (Richard Schiff) machen eine rätselhafte Entdeckung: Sie empfangen ein Signal aus dem All, das womöglich außerirdischen Ursprungs ist. Doch bei seinem Vorgesetzten stößt er mit seinem Fund auf wenig Gehör und wird prompt gefeuert. Alles deutet daraufhin, dass irgendetwas vertuscht werden soll. Zaminski nimmt die Sache selbst in die Hand und stellt Nachforschungen an. Nachdem sein früher Arbeitskollege ermordet wird, führt ihn die Spur zu einer mysteriösen Hightech-Firma in Mexiko. Zusammen mit der Klimaforscherin Ilana Green (Lindsay Crouse), die das Phänomen ebenfalls untersucht, stößt er auf ein schreckliches Geheimnis...

Wer im Science-Fiction-Thriller "The Arrival" nach Weltraumszenen und Laser-Gefechten, oder charakterdarstellenden, pathosschleudernden Helden sucht, dürfte enttäuscht werden. Dieses Werk überzeugt allein mit einer clever aufgebauten Story und der spannenden Handlung - vielleicht ist das ein Grund, weshalb er vielerorts nicht so gut ankommt. Charlie Sheen wirkt glaubhaft als cleverer Radioastronom, der ein Signal aus dem Weltraum empfängt, das nach Kommunikation aussieht, doch sobald er es seinem Chef (Ron Silver) zeigt, bricht die Welt für ihn zusammen. Sheen verliert seinen Job, wird mundtot gemacht, verschafft sich jedoch mit einer starken Idee Zugang zu Radioantennen-Kapazität und geht dem Signal nach.

Die Story ist in jeder Phase nachvollziehbar und zeichnet den Wettlauf von Sheen mit einer Macht, die um jeden Preis verhindern will, dass Informationen über ihr Treiben an die Öffentlichkeit gelangen. Doch er lässt sich auch vom Tod der Leute nicht abschrecken, die ihm helfen, und gelangt zum Zentrum der Aktivitäten, die das schlüssige Szenario einer Alien-Invasion enthüllen. "The Arrival" ist einfach gut durchdachte, ideenreiche und spannende Unterhaltung, die nicht vorhersehbar ist (außer vielleicht einer Sache, die aber auch schon im Titel angedeutet ist) und an manchen Stellen ein wenig an "Akte X" erinnert. Vielleicht muss man sich besonders für die angerissene Thematik interessieren, sonst sind die Unkenrufe kaum verständlich. "The Arrival" hat vieles von einem absorbierenden SciFi-Thriller, der Themen aus Astronomie und Klimaforschung geschickt verbindet, und die Zeit wie im Flug vergehen lässt.

7/10

Von NSM Records kommt der Film hierzulande ungeschnitten und in HD im limitierten Mediabook: