Mittwoch, 2. Oktober 2013

Star Wars: Episode V: The Empire Strikes Back - Star Wars: Episode V: Das Imperium schlägt zurück (Special Edition) (1980)

http://www.imdb.com/title/tt0080684/

Majestätisch schwebt die 'Executor', Darth Vaders Kommandoschiff, über die ansich schon riesigen Sternenzerstörer der Imperium-II-Klasse hinweg und jeder, wirklich jeder Zuschauer weiß: zur Hölle mit dem Todesstern! Die triumphalen Bilder der tapferen und siegreichen Rebellen aus "Krieg der Sterne" - vergessen. Hier regiert die Unerbittlichkeit, die Dunkelheit, das Böse. Die trostlose Einöde, diesmal aus Eis und Schnee, anstatt Sand, bereitet die Fans schon auf die weitaus düsterere Atmosphäre als noch im Vorgänger vor.

Es ist eine dunkle Zeit für die Rebellion. Obwohl der Todesstern vernichtet worden ist, haben imperiale Streitkräfte die Rebellen aus ihrem versteckten Stützpunkt vertrieben und kreuz und quer durch die Galaxis verfolgt. Nachdem sie der gefürchteten imperialen Sternenflotte entkommen ist, hat eine Gruppe Freiheitskämpfer unter der Führung von Luke Skywalker jedoch einen neuen, geheimen Stützpunkt in der abgelegenen Eiswüste von Hoth errichtet. Doch der teuflische Darth Vader – nur von dem Gedanken besessen, den jungen Luke Skywalker aufzuspüren, - hat Tausende ferngesteuerte Raumsonden bis in die entlegensten Bereiche des Weltalls entsandt ...

1977 erschien George Lucas' "Krieg der Sterne", ein Meilenstein der Filmgeschichte, der nicht nur die Filmindustrie revolutionierte, sondern auch das Leben von vielen Menschen auf der ganzen Welt prägte bzw. veränderte. Für viele wurde Lucas' Weltraumabenteuer zur persönlichen Religion, zu einer Lebenseinstellung. "Das Imperium schlägt zurück" setzt die Geschichte der "Krieg der Sterne-Saga" fulminant fort, der "Mittelteil" der alten Trilogie ist längst Filmgeschichte und wurde schon oft zitiert. Nachdem der Vorgänger noch etwas verspielter und lustiger, eben noch nicht ganz so ernst war, ist genau dies der Nachfolger: düsterer, erwachsener und ernster, auch wenn noch eine Menge Humor mit an Bord ist. Aber genau das sind die großen Dinge, die die "alte Trilogie" so besonders machen: Im Film wird Humor mit Action, dem ernst des Lebens, Düsternis, Spannung und einer menge Charme gepaart. Genau dies konnten die Filme der "neuen Trilogie" nicht bieten, wenngleich ich sagen muss das ich sie durchaus sehenswert fand.

Schon im ersten Teil der Trilogie waren die Actionszenen für die damalige Zeit pefekt in Szene gesetzt, auch in "Das Imperium schlägt zurück" gibt es tolle Kampfszenen, man denke nur an die Schlacht um den Eisplaneten Hoth. Aber auch die Verfolgungsjagden rund um den "Millennium Falcon" weit draußen im Universum sind toll anzusehen und brauchen sich auch im Bezug auf die heutige Zeit nicht im Geringsten zu verstecken. Das verdient Hochachtung! Auch die Darstellung Yodas, eines kleinen grünen Wesens, ist ebenfalls klasse gemacht, zumal Frank Oz die Puppe Yodas perfekt spielte/steuerte. Klar, an machen Stellen wirkt Yoda etwas albern, vielleicht auch dumm, aber genau das ist es was ihn so liebenswert macht. Selbst der kleinwüchsige Kenny Baker und C-3PO-Schauspieler Anthony Daniels spielen ihre Rollen grandios. Die anderen Schauspieler gehen ebenfalls voll in ihren Rollen auf, sei es Harrison Ford als Han Solo oder Mark Hamill als Luke Skywalker. Im Gegensatz zum Vorgänger bewegen sich die anderen Schauspieler auch zusehends auf Fords Niveau. Man muss auch die Charaktere, seien sie böse oder gut, einfach irgendwie gern haben. John Williams Soundtrack ist auch hiereinzigartig und passt wie immer hervorragend zur jeweiligen Situation.

Die aufgepeppten Effekte der 2007er Vision des 1980er Originals passen, es wurden einige Filmfehler korrigiert, ein paar Szenen eingefügt, um Anschlussfehler zu vermeiden und einige digitale Effekt eingebaut. Beispielsweise ist nun Bespin, die Wolkenstadt, damit endlich in ihrer ganzen Pracht zu sehen. Hier ist das alles sehr gut zusammengefasst und man kann sich einen wudnerbaren Überblick verschaffen.

Alles in allem bleibt aber nur eins zu sagen: Episch! Der Actionanteil wurde aufgestockt, jedoch nicht auf Kosten der Handlung und des Gefühls. Ein super Film, den man sich immer wieder anschauen kann. Für mich der beste der Star Wars Saga. Die Charaktere sind längst kult, sind grandios dargestellt und man muss sie einfach gern haben. Alles wirkt noch einen kleinen Tick besser als beim Vorgänger. Es ist auch der "Star Wars"-Film, bei dem Lucas nicht Regie hatte - schon komisch, oder?

Viele Dinge wurden perfekt kombiniert: Romantik, Humor, Action und Spannung, eine tolle Atmosphäre und eine trotzdem ernste Story. Alle Kulissen wurden toll zur Schau gestellt. Ein Meisterwerk!

10/10


Es gibt eine sehr schöne Box von 20th Century Fox, die alle 6 Teile in HiDef und umfangreiches(!) Bonusmaterial beinhaltet. Das ganze Paket gibt es in einem DigiStak mit Hartkartonschuber und ist bequem über amazon.de zu bekommen.